loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

07.06.17 Themengebiete: Ernährung, Zahngesundheit

Stärkt gründliches Kauen das Immunsystem des Mundes?

Gründliches Kauen ist offenbar nicht nur gut für die Verdauung, sondern kann auch das Immunsystem unseres Mundes stärken. Forscher konnten jetzt zeigen, dass durch das Kauen eine bestimmte Art von Immunzellen stimuliert wird, die Krankheitserreger in der Mundhöhle bekämpfen.

Ausreichendes Zerkauen unserer Nahrung soll gut für die Gesundheit sein, weil bereits in der Mundhöhle der erste Teil des Verdauungsvorgangs statt, indem der Nahrung beim Kauen Speichel zugesetzt wird. Damit wird dem Magen die weitere Arbeit leichter gemacht. Außerdem soll sich gründliches Kauen der Nahrung günstig auf den Insulinspiegel auswirken. Als Richtwert gilt etwa 30-mal Kauen vor dem Schlucken. Nun haben Forscher jedoch noch einen weiteren Vorteil des gründlichen Kauens gefunden: In Tierexperimenten konnten sie zeigen, dass auch Immunsystem unseres Mundes vom Zerkauen der Nahrung profitiert.

Die Forscher der britischen Universität Manchester konnten zeigen, dass gründliches Kauen der Nahrung für die Bildung von T-Helferzellen in der Mundhöhle sorgt. Für ihr Experiment veränderten die Forscher die Härte der Nahrung, die sie an Mäuse verfütterten. Das führte zu einem gründlicheren Kauen der Nahrung durch die Tiere. Dabei konnte eine vermehrte Ausschüttung von Th17-Zellen in der Mundhöhle festgestellt werden. Diese TH17-Zellen gehören zur Immunabwehr und bekämpfen häufig vorkommende bakterielle Krankheitserreger und Schimmelpilze der Mundhöhle. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher im Fachmagazin Immunity.

Die Forscher erklärten zu ihrer Studie, dass das Immunsystem an einigen Stellen des Körpers einen besonderen Balanceakt zwischen verschiedenen Bakterienstämmen herstellt. Zu diesen Stellen gehören beispielsweise Haut, Mund und Darm – also überall dort, wo es besonders vielfältige Bakterienkulturen gibt. Die Wissenschaftler konnten mit ihren Experimenten zeigen, dass der Mund über eine spezielle Form der Anregung von Th17-Zellen verfügt. Offenbar funktioniert die Stimulation der Immunzellen hier nicht durch Bakterien, sondern durch unser Kauen. Dies könne eine schützende Immunantwort induzieren, so die Studienautoren.

Entzündungen im Mund sind mit der Entstehung verschiedener Krankheiten im gesamten Körper assoziiert. Das Verständnis der spezifischen Faktoren, welche die Immunität in der Mundhöhle regulieren, kann daher für die Gesundheit des ganzen Organismus wichtig sein.

Quelle:

Immunity 2016

Verwandte Artikel:

Kann Zahnpflege die Gesundheit des ganzen Körpers beeinflussen?

Weitere Links:

Privatpraxis für Integrale Heilkunst im Therapeium Berlin

Foto: © Sayda Produktion – Fotolia.com

Kommentar schreiben







So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder