loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

28.11.17 Themengebiete: Naturstoffe, Stress

Wirkt Rosenwurz-Extrakt gegen Stress?

Pflanzliche Wirkstoffe können einen erstaunlichen Einfluss auf körperliche Funktionen wie beispielsweise die Stressregulation haben. Zu den stressreduzierenden „Adaptogenen“ gehört auch Rosenwurz. Kleine Studien konnten die positive Wirkung bereits belegen.

In der Naturheilkunde wird die Rosenwurz (Rhodiola rosea) schon lange zur Linderung von leichten Stresssymptomen wie Erschöpfungszuständen, Antriebslosigkeit und Schwächegefühl angewendet. Studien konnten bereits zeigen, dass die Heilpflanze tatsächlich eine positive Wirkung auf die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit haben kann. Allerdings sind noch weitere Forschungen notwendig, bevor Rosenwurz in Deutschland als Arzneimittel zugelassen werden könnte. Bisher ist sie nur als Nahrungsergänzungsmittel verfügbar.

Studien belegen Antistress-Effekte

Der Extrakt von Rosenwurz soll stimulierend und adaptogen (die Anpassungsfähigkeit an Belastungen verbessernd) wirken. Bislang hat die Europäische Arzneimittelkommission EMA vier Heilpflanzen als Adaptogene anerkannt: den Echten Ginseng, die Borstige Taigawurzel, das Chinesische Spaltkörbchen und die Rosenwurz. Während Ginseng und die Taigawurzel vor allem der Unterstützung in Rekonvaleszenzphasen dienen und das Chinesische Spaltkörbchen antioxidative und leberschützende Inhaltsstoffe hat, kann der Wurzelstock der Rosenwurz bei klassischen chronischen Stressbelastungen wirksam sein.

Die Antistress-Effekte von Rosenwurz-Extrakten wurden unter anderem in einer 2012 veröffentlichten Studie bestätigt. Für die Analyse nahmen rund 100 Erwachsene, die unter chronischem Stress litten, zweimal täglich 200 mg eines Rosenwurz-Spezialextrakts ein. Anhand von Fragebögen zeigte sich bei den Probanden unter anderem eine deutliche Besserung bezüglich Erschöpfung, körperlicher Symptome, Konzentrationsstörungen und Reizbarkeit. Die positiven Veränderungen waren bereits ab dem dritten Behandlungstag signifikant.

Verträglichkeit von Rosenwurz allgemein gut

Ein ähnliches Ergebnis zeigte sich in einer Studie mit 118 Erwachsenen aus dem Jahr 2016. Nach zwölf Behandlungswochen kam es bei vielen Teilnehmern zu einer raschen und anhaltenden deutlichen Besserung psychischer und somatischer Symptome. Auch für eine Erhöhung des Serotoninspiegels durch den Extrakt der Heilpflanze konnten Studien Hinweise finden. Allerdings zeigen die Analysen auch, dass Rosenwurz nicht bei jedem Patienten zu den erwünschten Wirkungen führt.

Die Verträglichkeit von Rosenwurz-Zubereitungen ist im Allgemeinen gut. Allerdings kann in seltenen Fällen nach der Einnahme eine verstärkte Unruhe auftreten, und auch allergische Reaktionen sind nicht auszuschließen. Rosenwurz-Extrakte sind als Nahrungsergänzungsmittel in Kapseln, Tabletten oder in Tropfenform in Apotheken erhältlich.

Quellen:

National Library of Medicine 2012

Dove Medical Press 2016

Verwandte Artikel:

Kann Ernährung den Stresshormonspiegel bei Kindern beeinflussen?

Weitere Links:

Privatpraxis für Integrale Heilkunst im Therapeium Berlin

Foto: © emer – Fotolia.com

Kommentar schreiben







So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder