loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

25.07.12 Themengebiete: Diabetes, Entspannung

Begünstigt Schlafmangel Diabetes?

Schlafmangel kann die Entstehung von Diabetes begünstigen. Darauf haben schon frühere Untersuchungen verwiesen. Eine aktuelle Studie aus Boston bestätigt diese These nun.

Die Forscher um Professor Orfeu Buxton vom Brigham and Women’s Hospital in Boston wollten herausfinden, wie sich Schlafmangel und ein gestörter Tag-Nacht-Rhythmus, wie ihn zum Beispiel Nachtschichtarbeiter haben, auf das Risiko, an Diabetes zu erkranken, auswirkt. Dafür haben die Wissenschaftler 21 Versuchspersonen fast sechs Wochen lang im Krankenhaus beobachtet und dabei ihren Schlafrhythmus gezielt durcheinander gebracht. Zunächst durften die Teilnehmer jede Nacht etwa zehn Stunden schlafen. Dann wurden die Schlafzeiten auf 5,6 Stunden pro Tag reduziert, wobei die Studienteilnehmer manchmal nachts und manchmal tagsüber schlafen sollten. Gleichzeitig wurde streng kontrolliert, was die Probanden aßen.

Die Wissenschaftler stellten fest, dass die Teilnehmer nach einer Weile einen höheren Glucose-Gehalt im Blut aufwiesen. Bei einigen Probanden stellten sich dabei Zuckerwerte ein, die einen sogenannten Prädiabetes, eine Vorstufe der Zuckerkrankheit, kennzeichnen. Die Wissenschaftler vermuteten, dass durch die Störung des Schlaf-Wachrhythmus die Insulin-produzierenden Zellen nicht mehr in der Lage sind, ausreichend Insulin herzustellen. Ein weiterer Erklärungsansatz ist, dass Schlafmangel oder Schlafstörungen zu Stressreaktionen führen, bei denen wiederum vermehrt Insulin ausgeschüttet wird. Langfristig steigert dies die Insulinresistenz und begünstigt so das Entstehen oder das Fortschreiten eines Diabetes.

Schlafmangel macht dick

Zu beobachten war außerdem, dass der Ruheumsatz des Stoffwechsels nachließ. Der Körper verbrauchte also im Ruhezustand weniger Kalorien als normalerweise. Dies führte dazu, dass die Teilnehmer auf ein Jahr gerechnet fast sechs Kilogramm Körpergewicht zugenommen hätten. Dass Schlafmangel zur Gewichtszunahme führt, ist schon lange bekannt. Bisher wurde dies aber auf das vermehrte Hungergefühl zurückgeführt. Da in dieser Studie die Nahrungsaufnahme aber genau kontrolliert wurde, konnte gezeigt werden, dass es bei Schlafmangel sogar zur Gewichtszunahme kommt, wenn die Betroffenen nicht mehr als sonst essen. Nachdem die Probanden neun Tage lange wieder regelmäßig und ausreichend geschlafen hatten, waren die durch den Schlafmangel und den gestörten Schlafrhythmus entstandenen Auffälligkeiten verschwunden.

Schlafstörungen werden schon seit langem mit verschiedenen Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinsuffizienz oder Depressionen in Verbindung gebracht. Ihnen auf den Grund zu gehen und sie möglichst zu beheben, ist also nicht nur in Hinblick auf die Tagesmüdigkeit sinnvoll, sondern auch in Bezug auf verschiedene Grunderkrankungen. Wer unter Schlafstörungen leidet, profitiert oft von maßvoll betriebenem Sport und Entspannungsübungen. Yoga oder Meditation können helfen, zu einer inneren Ausgeglichenheit zu gelangen, die für einen erholsamen Schlaf notwendig ist. Bei Schichtarbeitern kann möglicherweise eine gezielte Lichttherapie helfen, die Folgen für den Stoffwechsel zu reduzieren. Schlaftabletten sollten immer das letzte Mittel sein und auch nur kurz angewendet werden, da sie leicht abhängig machen und zudem die Schlaftiefe reduzieren.

Quellen:

Science Translational Medicine, 11.04.2012

Ärzteblatt, 12.04.2012

Verwandte Artikel:

Blogartikel: Senkt abwechslungsreiches Essen das Diabetes-Risiko?

Blogartikel: Kann Süßholzwurzel den Blutzucker senken?

Weitere Links:

Praxis für Integrale Heilkunst im Therapeium

Foto: Dan Race/fotolia.com

So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder