loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

06.08.14 Themengebiete: Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel, Neurologische Erkrankungen

Beugt Vitamin B Schlaganfällen vor?

Die Datenlage zur Schutzwirkung von Vitamin B gegen Schlaganfälle ist uneinheitlich. Chinesische Forscher haben nach mehr Klarheit gesucht – und sie teilweise gefunden.

Ob eine Supplementierung mit B-Vitaminen das Schlaganfallrisiko senkt, ist unter Experten umstritten. Epidemiologische Studien haben zwar Hinweise auf einen Zusammenhang geliefert, kontrollierte Interventionsstudien ergaben bisher jedoch keine eindeutige Reduktion des Schlaganfallrisikos durch zusätzliches Vitamin B. Chinesische Neurologen um Yan Ji aus Henan wollten nun mehr Klarheit schaffen, indem sie 14 Interventionsstudien zur B-Vitamin-Supplementierung auswerteten. Sie verzichteten dabei auf sehr kleine Studien oder solche mit schlecht definierten Endpunkten. Das Ergebnis der Meta-Analyse, die in der Fachzeitschrift „Neurology“ veröffentlicht wurde: Eine Nahrungsergänzung mit B-Vitaminen kann das Risiko für einen Schlaganfall ein wenig reduzieren – vor allem bei Risikopatienten, die nicht optimal medikamentös versorgt werden.

Geringer Nutzen durch Vitamin B

An den untersuchten Studien hatten knapp 55.000 Personen teilgenommen. Insgesamt traten im Untersuchungszeitraum 2417 Schlaganfälle auf, 1188 waren es in der Gruppe mit Vitamin-B-Zusatz und 1283 in der Gruppe ohne Supplementierung. Das absolute Risiko für einen Schlaganfall lag damit in der Vitamin-B-Gruppe um einen halben Prozentpunkt niedriger. Relativ betrachtet war die Schlaganfallrate in den Vitamingruppen um sieben Prozent geringer. Der Unterschied war damit zwar nicht hoch, aber signifikant. Keine signifikanten Unterschiede zwischen den beiden Gruppen gab es hingegen bei Herzinfarkten.

Die Forscher analysierten in einem zweiten Schritt die Schlaganfallrate in verschiedenen Subgruppen. Doch die Reduktion des Schlaganfallrisikos war offenbar unabhängig davon, um welche Art von Schlaganfall es sich handelte oder wann genau die Vitamin-B-Supplementierung einsetzte. Allerdings schienen Teilnehmer aus Regionen ohne Folat-Anreicherung in Lebensmitteln, mit einem Blutdruck über 130 mmHg oder ohne Thrombozytenaggregationshemmer von der Supplementierung stärker zu profitieren. Bei Teilnehmern mit guter kardiovaskulärer Risikokontrolle hingegen war kaum ein Nutzen der Nahrungsergänzung erkennbar.

Jüngere Menschen profitieren eventuell stärker von Vitamin-B-Präparaten

Werden Schlaganfall-Risikopatienten also bereits gut medizinisch versorgt, ist der Nutzen von Vitamin-B-Präparaten offenbar zu vernachlässigen. Auch in Ländern, die Getreideprodukten Folsäure zusetzen, scheint es keinen Nutzen von zusätzlichem Vitamin B zu geben. Ein interessanter Hinweis auf einen Nutzen ergab sich jedoch bei der gesonderten Betrachtung von jüngeren Menschen. Bei ihnen hatten Kohortenstudien ein reduziertes Schlaganfallrisiko bei hohen B-Vitaminwerten angedeutet. Die Forscher vermuten, dass sie möglicherweise empfindlicher auf eine Supplementierung von Vitamin B reagieren. Allerdings muss auch dies erst in kontrollierten Studien nachgewiesen werden.

Quellen:

Neurology, 08.07.2013

Verwandte Artikel:

Kann man dem Schlaganfall davonlaufen?

Weitere Links:

Praxis für Integrale Heilkunst im Therapeium Berlin

Foto: © W. Zikas – Fotolia.com

 

So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder