loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

18.06.14 Themengebiete: Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel

Helfen Antioxidantien nach einem Hörsturz?

Etwa 16.000 Menschen erleiden jedes Jahr in Deutschland einen Hörsturz.

Die Einnahme bestimmter Antioxidantien kann die Prognose verbessern.

Bei einem Hörsturz kommt es ohne erkennbaren Auslöser zu einer meist einseitigen Hörminderung, die bis cialis best prices zur Gehörlosigkeit führen kann. Zusätzlich können Schwindel und Ohrensausen (Tinnitus) auftreten. Die genauen Ursachen des Hörsturzes sind noch unklar, vermutet wird aber, dass Durchblutungsstörungen im Innenohr zu einer Mangelversorgung der Sinneszellen führen. Diskutiert wird auch, ob chronischer Stress sowie Bewegungsmangel und Rauchen das Risiko für einen Hörsturz erhöhen können.

Seit einiger Zeit gibt es zudem Hinweise, dass freie Radikale den Schaden vergrößern. Nun hat ein Ärzteteam um Dr. Hakan Kaya aus Istanbul untersucht, ob eine Zusatzbehandlung mit Radikalfängern das Therapieergebnis verbessern kann. Dazu verabreichten die Forscher 70 Patienten, die gerade einen Hörsturz erlitten hatten, zusätzlich zur Standardtherapie 30 Tage lang eine Kombination aus Antioxidantien. Der Cocktail enthielt 400 mg Vitamin C, 56.000 IE Vitamin A, 400 IE Vitamin E sowie 100 Mikrogramm Selen. Die Menge der eingenommenen Vitamine lag damit etwa 10- bis 20-fach über der empfohlenen Tagesdosis. Die Kontrollgruppe erhielt nur die Standardtherapie aus Methylprednisolon, Trimetazidin und hyperbarem Sauerstoff.

Mit Vitaminen häufiger Komplettremission

Es zeigte sich, dass die Zusatztherapie mit den Vitaminen A, C und E sowie Selen die Prognose nach dem Hörsturz signifikant verbesserte. So sank die Hörschwelle in dieser Gruppe um 10 dB stärker als bei den Patienten, die nur die Standardbehandlung erhielten. In der Gruppe mit der Vitamintherapie hatte die Hörschwelle um 36 dB abgenommen, in der Kontrollgruppe sank sie nur um 27 dB. Komplett erholt hatte sich das Hörvermögen bei 37 Prozent in der Vitamingruppe, aber nur bei 29 Prozent in der Kontrollgruppe. Überhaupt nicht angesprochen hatten nur 14 Prozent mit der Antioxidantien-Zusatztherapie, aber 29 Prozent ohne Vitamine und Selen.

Einschränkend muss erwähnt werden, dass die Studie weder randomisiert noch doppelblind war. Die Patienten wurden gefragt, ob sie eine Zusatztherapie mit Antioxidantien nehmen wollten oder nicht, was zu einer Verzerrung des Ergebnisses geführt haben könnte. Allerdings hatten auch schon andere Studien Hinweise auf einen Nutzen von Antioxidantien ergeben, vor allem für die Kombination der Vitamine C und E.

Quelle:

European Archives of Oto-Rhino-Laryngology, online 12. Februar 2014

Verwandte Artikel:

Kann gesunde Ernährung die Sehkraft verbessern?

Weitere Links:

Praxis für Integrale Heilkunst im Therapeium Berlin

Foto: © DoraZett – Fotolia.com

So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder