loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

24.09.14 Themengebiete: Entspannung, Meditation, Neurologische Erkrankungen, Schmerzen, Stress

Kann Achtsamkeitsmeditation Migräne vorbeugen?

Stress gilt als Trigger für Migräne. Nun haben Forscher untersucht, ob cheap cialis 20mg die Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion die Anzahl der monatlichen Migräneattacken senken kann.

Etwa zehn Prozent aller Deutschen leiden immer wieder unter Migräne – einige davon erleiden sogar bis zu fünfzehn Attacken pro Monat. Zwar sind die genauen Ursachen und Abläufe der Migräne noch weitgehend unklar, doch als einer der Risikofaktoren für häufigere Schmerzanfälle gilt Stress. Daher ist es naheliegend, dass Entspannungsübungen und Stressbewältigung auch gegen Migräne wirksam sein können. Doch im Vergleich zu Medikamenten sind diese Maßnahmen bisher nur wenig erforscht und nicht durch medizinische Studien belegt.

Forscher vom Wake Forest Baptist Medical Center im US-Bundesstaat North Carolina untersuchten daher nun, wie sich die Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (engl. Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR) auf die Häufigkeit von Migräneanfällen auswirkt. Das Ergebnis: Achtsamkeitsübungen konnten bei Migränepatienten die Zahl der monatlichen Attacken senken sowie die Schmerzdauer vermindern.

Achtsamkeitsmeditation senkt Zahl der Migräneattacken

An der Studie nahmen 19 Probanden teil, von denen zehn in der Technik der MBSR unterwiesen wurden, während die übrigen neun Patienten die übliche medizinische Betreuung erfuhren. Alle MBSR-Teilnehmer erhielten acht Unterrichtsstunden und sollten danach die Meditationen für jeweils 45 Minuten an fünf Tagen der Woche durchführen. Die Teilnehmer gaben später an, dass sie im Durchschnitt 35 Minuten am Tag meditiert hatten – was laut der Studienautoren ein sehr guter Wert ist.

Es zeigte sich, dass die regelmäßige Durchführung der Achtsamkeitsübungen die Migränerate um 1,4 Attacken pro Monat senken konnte. Zudem waren die Anfälle um 2,9 Stunden kürzer und der Schweregrad der Schmerzen war auf einer Skala von 0 bis 10 um 1,3 Punkte niedriger. Die Teilnehmer gaben eine verminderte Beeinträchtigung durch die Migräne an. Auch waren sich die MBSR-geübten Patienten im Umgang mit ihren Schmerzen bewusster und empfanden eine Art persönliche Kontrolle über ihre Migräneattacken. Außerdem traten keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen auf.

Positive Effekte deutlich erkennbar

Selbst wenn die Migräne also durch Achtsamkeitsübungen nicht völlig verschwindet – die Übungen halfen, die Häufigkeit, Schwere und Dauer der Kopfschmerz-Attacken zu senken, was für die Patienten bereits eine große Erleichterung darstellte. Einschränkend muss gesagt werden, dass es sich mit nur 19 Teilnehmern um eine sehr kleine Studie handelte. Dennoch seien, so die Forscher, die positiven Effekte der Meditationsübungen deutlich erkennbar. Die US-Neurologen planen nun weitere Studien mit einer größeren Teilnehmerzahl.

Achtsamkeit ist das nicht wertende Wahrnehmen der Dinge, ohne dabei in andere Gedanken und Beurteilungen abzuschweifen. Das Ziel ist, einen friedlicheren, liebevolleren und stärker von Akzeptanz geprägten Umgang mit sich selbst, seinen Mitmenschen und Ereignissen des Lebens zu gewinnen sowie eine größere Freiheit in der Reaktion auf bestimmte Situationen zu erhalten. Achtsamkeit fördert die Wahrnehmung eigener Emotionen und des eigenen Körpers und kann zu größerer innerer Ruhe und Entspannung führen.

Quelle:

Headache, The Journal of Head and Face Pain, 18. Juli 2014

Verwandte Artikel:

Verändert Achtsamkeitsmeditation die Hirnstrukturen?

Weitere Links:

Praxis für Integrale Prävention im Therapeium

Foto: © nickolya – Fotolia.com

 

So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder