loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

12.06.18 Themengebiete: Schmerzen, Sport, Yoga

Kann Pilates Kreuzschmerzen lindern?

Viele Menschen leiden unter chronischen Rückenschmerzen. Forscher fanden nun heraus, dass Pilates die Beschwerden lindern kann – allerdings nur, wenn das Training regelmäßig durchgeführt wird. 

Bei Rückenschmerzen soll Pilates helfen – das hört man immer wieder. Mediziner haben dies nun bestätigt und gleichzeitig untersucht, wie viel Training notwendig ist, um einen Effekt zu erzielen. An der Studie des Forscherteams um Gisela Cristiane Miyamoto von der Universität São Paulo nahmen 296 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 48 Jahren, die alle unter unspezifischen Kreuzschmerzen litten, teil.

Im Mittel waren die Studienteilnehmer leicht übergewichtig und litten seit etwa vier Jahren an Kreuzschmerzen. Mehr als die Hälfte nahm regelmäßig Schmerzmittel ein, rund 60 Prozent fühlten sich gelegentlich deprimiert. Für die Analyse wurden die Probanden per Zufallsprinzip in vier Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe erhielt lediglich eine Broschüre mit Informationen über Rückenschmerzen, die anderen erhielten ein Pilatestraining, jedoch unterschiedlich häufig, nämlich ein-, zwei- oder dreimal pro Woche jeweils für eine Stunde.

Zwei Trainingseinheiten pro Woche am sinnvollsten

Um die Ausprägung der Schmerzen vor und nach den Pilatesstunden zu messen, benutzten die Forscher eine Schmerzskala von 0 bis 10. Im Durchschnitt betrug der Wert der Teilnehmer in allen vier Gruppen anfangs etwas mehr als 6 Punkte. Nach sechs Wochen waren die Schmerzen der Patienten zurückgegangen – und zwar in allen Gruppen. Bei den Probanden, die nur Informationen erhalten hatten, nahm der Schmerz um 0,9 Punkte ab, bei den Teilnehmern mit einer Trainingsstunde pro Woche um 2,1 Punkte, bei denen mit zwei Wochenstunden um 3,1 Punkte und bei denjenigen, die dreimal pro Woche trainierten, um 3,2 Punkte.

Die Forscher untersuchen auch den Einfluss des Pilatestrainings auf die Alltagseinschränkungen. Hier ergab sich ein ähnliches Bild wie bei der Schmerzskala, allerdings fielen die Ergebnisse noch etwas höher aus. Insgesamt ergibt sich für die Studienautoren daraus die Schlussfolgerung, dass Pilates am besten zwei Mal pro Woche durchgeführt werden sollte. Ein drittes Mal hatte hingegen so gut wie keinen zusätzlichen Effekt auf die Schmerzreduktion und die Alltagskompetenzen.

Die Effekte des Pilatestrainings verlieren sich jedoch schnell, sobald mit den Übungen aufgehört wird. So wurden sechs Monate nach Beendigung des Trainings fast keine und nach zwölf Monaten überhaupt keine signifikanten Unterschiede zwischen den einzelnen Gruppen gefunden. Offensichtlich hat Pilates also keinen über die Trainingsdauer hinausgehenden Effekt auf die Beschwerden. Unklar ist zudem, ob der Nutzen bei einem dauerhaften Training anhalten würde.

Quelle:

Br J Sports Med., März 2018

Verwandte Artikel:

Sind alternative Verfahren bei chronischen Schmerzen genauso wirksam wie Opioide?

Weitere Links:

Praxis für Integrale Prävention im Therapeium Berlin

Foto: © vectorfusionart – Fotolia.com

So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder