loading

Der Therapeium-Blog

Mit unserem Blog möchten wir Sie über aktuelle Forschung aus den Bereichen Natur- und Kulturheilkunde sowie über Veranstaltungen im Therapeium Berlin informieren.

28.05.14 Themengebiete: Entspannung, Schmerzen

Sind alternative Verfahren bei chronischen Schmerzen genauso wirksam wie Opioide?

Medikamente, die zur Behandlung von chronischen Schmerzen eingesetzt werden, können schwere Nebenwirkungen hervorrufen. Nun hat eine Studie von Wissenschaftlern der Charité gezeigt, dass eine nicht-medikamentöse Behandlung genauso wirksam ist.

Über zehn Million Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen. Viele von ihnen nehmen dauerhaft Medikamente ein – oft auch Opioide. Nun haben Wissenschaftler der Charité-Universitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität Darmstadt herausgefunden, dass starke Schmerzmittel, die über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, den gleichen Effekt haben wie eine Behandlung ohne Medikamente.

Für ihre Meta-Analyse haben die Forscher über 3.600 Studien genauer untersucht. Nur 46 Studien entsprachen ihren strengen wissenschaftlichen Anforderungen – ein Zeichen dafür, dass Untersuchungen über Schmerzen oft auf wackligen Füßen stehen. Insgesamt werteten die Wissenschaftler schließlich die Daten von fast 11.000 Patienten aus. Dabei zeigte sich, dass selbst starke Opioide die Schmerzen der Patienten nicht signifikant besser linderten als andere Verfahren wie Physiotherapie oder Psychotherapie. Allerdings galt dies nicht für Schmerzen, die in Folge einer Krebserkrankung auftreten.

Die Studienautoren waren selbst von den Ergebnissen überrascht und warnen nun vor einem vorschnellen Verschreiben von Opioiden. Es habe sich gezeigt, so Studienleiter Professor Christoph Stein von der Klinik für Anästhesiologie am Charité Campus Benjamin Franklin, „dass langfristig gesehen die schmerzlindernden Wirkungen von medikamentösen Therapieverfahren klinisch unbedeutend sind im Vergleich zu einem Placebo.“ Über einen längeren Zeitraum raten Schmerzspezialisten zu einer multimodalen Therapie, die physiotherapeutische und psychologische Verfahren miteinander kombiniert, wobei auch (meist klassische) Schmerzmedikamente in die Behandlung einbezogen werden können.

Quelle:

British Journal of Pharmacology, online 15.02.2014

Verwandte Artikel:

Helfen Achtsamkeitsübungen bei Schmerzen und Burnout?

Weitere Links:

Praxis für Integrale Heilkunst im Therapeium Berlin

Foto: underdogstudios / Fotolia.com

So erreichen Sie das Therapeium!



Adresse
Hohenzollernstr. 12 14163 Berlin-Zehlendorf
Telefon
Tel. 030 - 810 541 87 Fax: 030 - 810 541 88

Hier befindet sich das Therapeium.


Das Therapeium befindet sich in der Hohenzollernstrasse 12, liegt zentral in Zehlendorf-Mitte und ist bequem mit der S-Bahn von Berlin-Mitte innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Route anzeigen lassen.
Vom S-Bahnhof Zehlendorf laufen Sie ca. fünf Minuten zu uns. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür bzw. in der nächsten Seitenstraße!
Sie kommen mit dem Auto zu uns? Lassen Sie sich jetzt die Route berechnen oder die Anfahrt mit S-Bahn oder Bus anzeigen.
Webdesign: Sascha Zemke & Erasmus Schröder